Quantcast

PANS Syndrom

PANS Syndrom wiki, PANS Syndrom history, PANS Syndrom review, PANS Syndrom facts PANS Syndrom news, what is PANS Syndrom PANS Syndrom wikipedia
38 PANS Syndrom information, PANS Syndrom definition, PANS Syndrom timeline, PANS Syndrom location

Das PANS-Syndrom ist eine Erkrankung, die in voller Länge Pediatric Acute-onset Neuropsychiatric Syndrome ) heißt. Es handelt sich um ein immunologisches Syndrom, das Menschen betrifft, die eine entsprechende genetische Anlage haben. PANS verursacht eine Vielzahl von Symptomen, ähnlich wie bei der Multiplen Sklerose. Im Vordergrund stehen nicht -seelisch bedingte neuropsychiatrische Symptome und Funktionsstörungen an sonstigen Organsystemen. Typisches Erkennungsmerkmal von PANS ist ein schlagartig einsetzender Krankheitsbeginn in zeitlicher Nähe zu einer Infektionskrankheit im Kindes- und Jugendalter. Der Verlauf ist bis zum Ende der Pubertät stark schwankend. Heilt das Syndrom in der Jugend nicht aus, kann es im Erwachsenenalter zu einer fortschreitenden Erkrankung mit bleibenden Schäden kommen. [1]

Ursachen und Behandlung

Das PANS-Syndrom wird durch Veränderungen im Immunsystem verursacht. Voraussetzung ist, dass der Patient eine genetische Anlage zur Erkrankung mitbringt und das Immunsystem im Rahmen einer Infektionserkrankung oder Entzündung (Aktivierung), das PANS-Syndrom ausbrechen lässt. Bei frisch erkrankten Kindern- und Jugendlichen wird versucht, den ersten Schub auszuheilen. Wenn PANS im Erwachsenenalter weiterbesteht, gilt es derzeit als nicht heilbar. [2]

Symptome

Typisch sind - basierend auf einer groß angelegten epidemiologischen Studie von 2017 (Tanya K. Murphy et al.) - folgende Symptome, wobei nicht alle Krankheitszeichen bei allen Patienten auftreten müssen: [1]

  • Denkstörungen und Verhaltensauffälligkeiten aus dem Zwangsspektrum (Leitsymptom)
  • Tics und/oder Hyperkinesien (Leitsymptom)
  • Nicht psychisch begründete Angst und Panik (Leitsymptom)
  • Albträume
  • Emotionale Labilität
  • Reizbarkeit, Aggression und/oder der Situation unangemessenes (aufsässiges) Verhalten
  • Sensorische Überempfindlichkeit
  • Verschlechterung oder Zerfall der Handschrift
  • Rückentwicklung in der Verhaltensentwicklung/Reife (bei Kindern und Jugendlichen)
  • Verschlechterung der Schul-, Studien- bzw. Arbeitsleistungen
  • Verlust mathematischer Fähigkeiten
  • Störungen der Konzentrationsfähigkeit
  • Abbau der kognitiven Fähigkeiten (nur im Langzeitverlauf)
  • Muskelschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Leichte Herzrhythmusstörungen
  • Neigung zu Kopfschmerzen
  • Ein gestörtes Verhältnis zur Nahrungsaufnahme
  • Depression
  • Halluzinationen (selten)
  • Sensorische und/oder motorische Auffälligkeiten verschiedener Art
    Schlafstörungen (ggf. auch Umkehrung des Tag-/Nachtrhythmus)
  • Störungen des REM-Schlafes
  • Enuresis (Bettnässen) und/oder eine Änderung in der Häufigkeit/Dringlichkeit des Wasserlassens
  • Inkontinenz
  • Neurologische und psychiatrische Auffälligkeiten
  • Dermatologische Reaktionen
  • Trennungsängste
  • Kognitive Defizite
  • Gedächtnisprobleme
  • Abnorme Leberenzymwerte
  • u.a.m

Kompetenzzentrum

Das wichtigste Kompetentzentrum für die Behandlung des PANS-Syndrom ist die PANS-Abteilung der Universitätsklinik der Stanford University, Department for Allergy, Immunology and Rheumatology.

All information for PANS Syndrom's wiki comes from the below links. Any source is valid, including Twitter, Facebook, Instagram, and LinkedIn. Pictures, videos, biodata, and files relating to PANS Syndrom are also acceptable encyclopedic sources.
Other wiki pages related to PANS Syndrom.
QmS2dxLdU4XSzYnZu9aQCBHRur8haR5p2nqjjNwZs46Btt